Letztes Feedback





 

Klaus

Klaus

Klaus war der Archetyp eines erfolglosen dauerbetrunkenen vollhirnis. Doch hatte er viele Freunde, was wohl daher rührt das selbige ebenfalls erfolglos und dauerbetrunken waren. Eines abends, wollte Klaus sich betrunken mit seinen Freunden treffen, allerdings erfolglos. Daher lief er einfach los um zu sehen ob er irgendwo zufällig ein oder zwei Dauerbetrunkene treffen würde. Auch das blieb erfolglos. Deprimiert von den herben Schicksalsschlägen der vergangenen Stunde, blieb er stehen und überlegte. Wie er so über sein dauerbetrunkenes und erfolgloses Leben nachdachte lief er gegen einen Baum. Das überraschte ihn, da er nicht mitbekommen hatte das er losgegangen war. Aber das war nun nebensächlich denn der Baum war eindeutig auf Stress aus! Den kann er haben dachte sich Klaus. Er fing umgehend an den Baum aufs übelste zu beschimpfen! Der jedoch reagierte nicht was Klaus nur noch mehr verwirrte. Er kam zu dem Schluss das der Baum wohl mindestens genauso dauerbetrunken war wie er und freute sich endlich einen Kumpel gefunden zu haben. Erfolglos versuchte er ihn zu überreden mit in seine stammkneipe zu kommen. Man kann keinen zu seinem Glück zwingen dachte Klaus und lief weiter. Seine Beine führten ihn in seine stammkneipe. Dort bestellte er ein Bier für sich und eins für den Baum. Er trank sein eigenes und wartete auf den Baum. Da dieser aber auch nach 10 Minuten noch immer nicht aufgetaucht, war trank er es selber. Er ging zur Theke und bestellte das selbe nochmal. Diesmal aber trank er sein Bier und lief mit dem anderen zurück. Wieder beim Baum angekommen reichte Klaus ihm sein Bier. Der Baum rührte sich noch immer nicht. Über den erfolglosen Versuch klagend machte sich Klaus wieder auf den weg in die Kneipe.
Er san darüber nach ob der Baum wohl jemals hier ankommen würde. Als einer seiner dauerbetrunkenen Freunden hereinkam und sofort begann über seinen erfolglosen Tag zu reden. Sie tranken und tauschten die letzten Erlebnisse ihres dauerbetrunkenen und erfolglosen Lebens aus. Wie Klaus gerade von seiner Begegnung mit dem Baum erzählte betrat selbiger just die Kneipe. Klaus winkte ihn begeistert zu sich rüber. Sein Freund kam auf die Tatsache das gerade ein Baum den Schankraum betreten hatte gar nicht klar und ging kotzen.
Klaus und der Baum unterhielten sich mehrere Stunden über den Zustand der dauerbetrunkenheit und die Erfolglosigkeit als solche. Sie kamen zu dem Schluss, dass damit Schluss sein muss! Sie überlegten wie sie ganz spontan was aus ihrem leben machen könnten. Der Baum, mittlerweile auch voll wie ein Kreuzfahrtschiff, meinte irgendwann, dass das alles keinen Sinn hat. Er fragte Klaus was er sich dabei denke ständig dauerbetrunken und erfolglos zu sein und wie er dazu käme sich in einer Kneipe mit einem Baum zu unterhalten. Das hatte gesessen und Klaus fing ernsthaft damit an, an seinem Leben und Verstand zu zweifeln. Damit nicht genug kam gerade in diesem Moment sein dauerbetrunkener und erfolgloser Freund wieder. Der sah den Baum, lies sein frisches Bier fallen und rannte zurück aufs Klo um weiter zu kotzen. Dieser kurze Moment der Ablenkung, hatte der Baum genutzt um sich ein Blatt von seiner Krone abzureißen und seine Nummer drauf zu kritzeln. Er meinte zu Klaus, dass er kurz aufs Klo geht aber gleich wieder da ist.
Klaus erwachte und fragte sich was letzte Nacht passiert war. Er fand in seiner Tasche ein Ahornblatt mit einer Nummer drauf. Er nahm das Telefon und rief sie an. Am anderen Ende meldete sich ein Baum und sagte: "verwählt!"

1.2.12 19:39

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen